Menu
Tablet menu

                                                                                               

 
A+ A A-

CONRAD MUCK, 1. Violine

geboren in Dresden

erhielt im Alter von 5 Jahren seinen ersten Geigenunterricht bei Heinz Rudolf

Ausbildung in der Spezialschule für Musik Dresden

Studium an den Hochschulen für Musik in Berlin und Freiburg, bei Prof. Werner Scholz und Wolfgang Marschner

1988 erster Preisträger beim Ludwig-Spoh-Wettbewerb Freiburg

1991 erster Preisträger beim Bodensee-Musik-Wettbewerb Konstanz

1992-2009 Primarius des Petersen-Quartetts

regelmäßige Einladungen zu Meisterkursen in der Hochschule für Musik Zürich, am Royal College of Music London, sowie an den Universitäten in Berkeley (CA), Logan (UT), Ann Arbor (MI), Toronto (Ontario)

Conrad Muck spielt ein Instrument von Giovanni Battista Guadagnini, Turin 1741.

TILMAN BÜNING, 2. Violine

geboren 1968 in Bergen/Rügen

beginnt als Siebenjähriger Geige zu spielen

1984–1990 Studium an der Hochschule für Musik Leipzig Felix Mendelssohn Bartholdy in der Klasse von Prof. Gerhard Bosse

nach Abschluss des Studiums Engagement als Konzertmeister der zweiten Violinen im Gewandhausorchester Leipzig

Tilman Büning spielt eine Violine von Michele Deconet, Venedig 1763.

 

 

 

 

IVO BAUER, Viola

geboren 1967 in Leipzig

erster Violinunterricht im Alter von fünf Jahren in Halle/Saale

Besuch der Spezialschule für Musik Halle von 1979 bis 1985

Ausbildung im Fach Violine bei Prof. Gerhard Bosse

1984 Wechsel zur Viola

Studium von 1985 bis 1990 an der Hochschule für Musik Leipzig bei Prof. Dietmar Hallmann

Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs Markneukirchen 1989

1990 bis 1993 Engagement als stellvertetender Solobratscher im Gewandhausorchester Leipzig

von 1997 bis 2000 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Felix Mendelssohn Bartholdy

Ivo Bauer spielt eine Viola von Giuseppe Scarampella, Genua ca. 1860.

 

MATTHIAS MOOSDORF, Violoncello

geboren 1965 in Leipzig


nach dem Abitur (mit Berufsausbildung im Fach Elektronik) Studium an der Hochschule für Musik Leipzig bei Prof. Jürnjakob Timm, Prof. Wolfgang Weber (Violoncello) und Prof. Gerhard Bosse (Kammermusik)


1991 Konzertexamen

Solocellist des Leipziger Kammerorchesters von 1991–2001

von 1992 bis 1996 Assistent an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig


seit 1996 Lehrauftrag für Violoncello und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Felix Mendelssohn Bartholdy

seit 2006 Cellist im Trio Ex Aequo mit Gerald Fauth und Matthias Wollong

Künstlerischer Leiter des Musikfestivals „Sommersprossen”, das alljährlich parallel zum Leipziger Bachfest Konzerte in Kirchen und Schlössern Sachsens veranstaltet

2007 Herausgeber eines Buches über Beethovens Quartette in der Reihe „Werkbesprechungen” beim Bärenreiter-Verlag

Matthias Moosdorf spielt auf einem Cello von Andrea Guarneri, Cremona 1697.

   

 

On Tour

Jul
4

04.07.2017 19:00 - 21:00

Jul
16

16.07.2017 14:00 - 16:00

Aug
20

20.08.2017 11:00 - 13:00

Aug
27

27.08.2017 11:00 - 13:00

Aug
28

28.08.2017 19:00 - 20:00

Anhaltische Kammermusiktage

Auf dem Weg nach Berlin ist das Leipziger Streichquartett in Residence bei den Anhaltischen Kammermusiktagen in Wörlitz!

Musikstadt Leipzig

Unterwegs in der Musikstadt Leipzig...

Pro Quatuor im Gewandhaus Leipzig

Pro Quatuor im Gewandhaus Leipzig

Pro Quatuor im Gewandhaus Leipzig Konzertreihe "Pro Quatuor" de...

Read more

Musiques aux Salles de Pologne '15

Style I Style II Style III